ONCE

Das Ziel

ONCE entwickelt Lösungen für ein sicheres und mobiles ID-Management, das die Kontrolle über Identitätsdaten für Nutzerinnen und Nutzer stärkt. ONCE fokussiert auf Nutzer-verwaltete Identitätsdaten, die von Ausweisdokumenten wie dem Personalausweis, einem Mitgliedsausweis oder einem Führerschein abgeleitet und digitalisiert werden. ONCE fasst eine Reihe von technischen Komponenten über technische und organisatorische Anforderungen, über Schnittstellen und aktuelle und zukünftige Standards zusammen.

Kernkomponenten sind Smartphone-Apps für die Verwaltung von ID-Daten (ONCE-konforme Wallets), Lifecycle-Management System mit sicherer Personalisierung, Synchronisation mobiler ID-Daten mit Statusinformationen aus Registern und Sperr- und Migrationsmanagement, ein zentrales ID-Gateway, das zwischen Diensten und den ONCE Wallets vermittelt, Integrationsschnittstellen für die Betreiber von Internet-Diensten.

ONCE zeigt mit kommunalen Partnern, welche Potentiale digitale Identitäten bei der Anpassung gesetzlicher Regelungen für die Digitalisierung in den Anwendungswelten erschließen können. Dazu werden Reallabore in Abstimmung mit zuständigen Instanzen definiert, die z. B. Lösungen für einen Führerschein in einer ONCE-Wallet demonstrieren. In drei Anwendungswelten „Kommune und Verwaltung", „Verkehr und Mobilität", „Hotel und Tourismus" werden jeweils drei exemplarische Anwendungen in den Mittelpunkt gestellt.

Eine Schaufenster-Anwendung „Alltagsrelevanz" zeigt Einsatzbereiche für die ID, die das Potential häufiger Nutzung oder hoher Fallzahlen aufweisen. Eine Schaufenster-Anwendung „Digitalisierungspotential" demonstriert komplexe Anwendungen, die einen Effizienzgewinn für einen Geschäfts- oder Verwaltungsprozess verdeutlichen.

Eine Schaufenster-Anwendung „Regulierungsbedarf" setzt exemplarisch Anwendungen um, für die aufgrund gesetzlicher Regelungen kein Realbetrieb möglich ist. Die Schaufenster-Anwendung zeigt, welche Digitalisierungsmöglichkeiten gesetzliche Anpassungen erschließen können.

Schaufensterregionen

Land Hessen, Städte Fürth, Paderborn, Wiesbaden, Mönchengladbach, Willingen

Partner im Konsortium

40

Anwendungsfälle

20

Highlights

Netzwerk

Projekt Partner

Assoziierte Partner

  • Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern AöR
  • Bundesdruckerei GmbH
  • Deutsche Telekom Security GmbH
  • ekom21 – KGRZ Hessen
  • Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V. mit Fraunhofer-Instituts für Angewandte und Integrierte Sicherheit (AISEC) und Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO)
  • Stadt Fürth
  • Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH
  • Governikus GmbH und Co. KG
  • HelloGuest Solutions GmbH
  • Hotel Hochheide Behle GmbH & Co.KG
  • Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement (IAT) der Universität Stuttgart
  • Jolocom GmbH
  • regio iT Gesellschaft für informationstechnologie mbH
  • Robert Bosch GmbH
  • Bearing Point
  • Better Mobility GmbH
  • Deutsche Post AG
  • Hessische Landesbahn GmbH
  • DHI Dorint Hospitality & Innovation GmbH
  • ID4me
  • Johannes Kepler Universität Linz
  • LapID Service GmbH
  • Stadt Mönchengladbach
  • Stadt Mörfelden-Walldorf
  • Stadt Offenbach am Main
  • Kreis Paderborn
  • Samsung Electronics GmbH
  • Sauerland-Tourismus e.V.
  • SAXX Hotel Group
  • SIXT SE
  • Stadt Solingen
  • Tegernsee Tal Tourismus GmbH
  • Telefonica Germany GmbH & Co. OHG
  • Telekom Deutschland GmbH
  • Vodafone GmbH
  • Stadt Wetzlar
  • Landeshauptstadt Wiesbaden
  • Gemeinde Willingen
  • Johannes Kepler Universität Linz Institut für Netzwerke und Sicherheit
  • govdigital eG